Salzburg Marathon 04.05.2008 (42,195 KM)

Bericht:
Am Freitag Vormittag ging es erneut mit der Familie nach Österreich diesmal aber nicht nach Linz wo es mich 3 Wochen zuvor verschlug sondern nach Salzburg.

Auch sportlich war das Ziel ein anderes, nicht durch den Marathon quälen und eine Bestzeit erreichen wollen sondern ein "lockerer" Halbmarathon sollte es werden.

Dafür war meine Frau umso nervöser, da es sich um einen Staffelmarathon handelt wollten wir so knapp unter 4 Std. brauchen und nach 2 jähriger HM Pause und einem angeschlagenen Knie könnte das knapp werden.

Am Freitag war erst mal Sightseeing angesagt und wo soll es da in Salzburg sonst hingehen als auf die Festung.
Um unsere Kinder und uns zu entlasten ging es mit der Festungsbahn rauf
oben angekommen machten wir dann schöne, interessante und zu meiner Verwunderung kostenlose Führung mit die ich jedem nur empfehlen kann.


Danach gings auf die "Bio Nudelparty" die komplett anders ist als sonst wo.
Ich finde ja generell keine dumme Idee als die ewigen Nudeln in Plastikbechern,
aber das war überhaupt nicht mein Geschmack. Es gab 4 Gerichte von denen wir uns 3 genommen haben (hatten ja genug Gutscheine da der "Rest" erst am Sonntag anreist) aber die waren alle einfach eine geschmackliche Katastrophe.

Am Samstag ging es dann noch auf dem Gaisberg (Salzburger Hausberg) auf den man einen wunderbaren Blick auf Salzburg und das Salzkammergut hat.


Sonntag hieß es dann zeitig aufstehen und die Kinder zum aufstehen zu bewegen,
durch das vergünstigte Parken in der Altstadtgarage in unmittelbarer Nähe zum Start / Ziel stand auch einem pünktlichen Treffen mit den LT Kollegen nichts im weg.

Thomas und Andreas Mayr waren unsere "Konkurrenten" im Staffelmarathon,
Carsten wollte die 2 Std. im HM knacken
und Michael wollte eine neue Marathon Bestzeit nach Möglichkeit 3:45.

Pünktlich um 9 Uhr gings dann los,
ich bemerkte ziemlich schnell das ich definitiv noch nicht wieder in der Form für Bestzeiten bin und beschloss so zw. 1:40 und 1:45 den HM zu laufen.

Es ging über eine schöne Allee zum Schloss Hellbrunn wo ich
Anton Lautner von www.marathon4you.de in der Masse erkennen konnte.
Da ich seine Berichte absolut Spitze finde wollte ich ihn unbedingt kennen lernen.
Ich konnte mich dann auf den folgenden KM davon überzeugen das nicht nur seine Berichte Klasse sind sondern er auch ein wirklich netter Kerl ist. Nach ein paar KM und gegenseitigen Fotos und vielen interessanten Themen trennten sich dann wieder unsere Wege.


Die Strecke hat (fast) alles Allee, Schloss Schönbrunn, Waldstück, traumhaften See, Innenstadt, Altstadt, ...
nur eines hab ich vermisst wenn man es mit anderen Großstädten vergleicht war die Stimmung entlang der Strecke doch recht verhalten nur ein paar kl. Grüppchen machten die müden Beine wieder munter, für Musik wurde aber ordentlich gesorgt es waren 6 Bands die schon gewaltig einheizten.





Ich war dann nach 1:41 im Ziel und der Team Marathon wurde in 3:54 beendet. Leider hatte aber Petra sehr stark mit ihrem angeschlagenen Knie zu kämpfen und so wurde es für sie kein "Genuss" sonder eine quälerei.

Auch die anderen LT´ler dürfen sehr zufrieden sein.
Andreas und Thomas schafften beide eine 1:56 und waren somit um 17 Sek. die schnellere Staffel.
Carsten schaffte auch sein Ziel in 1:59
Neue Bestzeit gabs auch für Michael 3:46 leider eine Minute über der "Traumzeit" aber es war auf der 2. Runde schon ordentlich heiß und somit alle Achtung!!!



Im Ziel wurden wir dann gut Verpflegt ein Teil von uns ließ sich dann noch ordentlich Massieren während die anderen ihr Stiegl in der Sonne genießen durften.

Strecke:
Eine Runde abwechslungsreich und schnell, die "Marathonis" mussten sie noch ein 2. mal laufen
Startgebühr:
35 - 55 € je nach Anmeldedatum (Marathon)
Sonstiges:
---
Fazit:
"kleiner Marathon" mit schöner Strecke aber etwas lahmer Stimmung
Note:
2
Offizielle Seite:
www.salzburg-marathon.at

--- zurück ---