Thermen Marathon Bad Füssing 07.02.2010 (42,195 KM)

Bericht:

"Wellness-Lauf-Urlaub" in Bad Füssing

Auch dieses Jahr wollte ich meine Tradition fortsetzen und meinen ersten Marathon im Jahr in Bad Füssing laufen. Da es schon meine 5. Teilnahme war, wusste ich schon was mich erwartet. Eine schöne Thermenlandschaft, tolle Nudelparty, eine herrliche Massage nach dem Lauf, ....... ach ja und natürlich laufen.

Im Haus Uttenthaler hatten wir ein sehr schönes und günstiges Appartement reserviert.
Das allerbeste an diesem Appartement war die Lage, das Johannesbad war nur ca. 300 Meter entfernt.
Das bedeutete kein lästiges Parkplatz suchen und am Sonntag schön ausschlafen.
Ich nutze am Samstag die Nähe zum Johannesbad und ging die letzten 3 KM der Originalstrecke zum "Einlaufen", wie man sieht waren die Aufbauarbeiten für die kleine Marathonmesse in vollem Gange.
Das ZIEL hier noch sehr ruhig.

Das Wetter war Samstag wie beim letzt jährigen Marathon grausig, Schnee, Schneeregen, Wind....

Aber für Morgen sagte der Wetterbericht angenehmeres voraus, Temperaturen um 0°C und trocken!
Da wir in diesem Jahr mit den Kindern vor Ort waren, wollten wir ihnen kein Sportsymposium zumuten, daher genossen wir nur die Aussicht vom 10. Stock des Johannesbades und so konnten sie schon mal einen Blick über die zahlreichen und großen Becken werfen.
Auf der anderen Seite konnten wir unser Appartementhaus sehen.

Danach ging es wieder runter und wir gönnten uns einen Kaffee in der Lobby,
ab 14 Uhr konnten wir dann unsere Startunterlagen abholen.

Auch dieses Jahr waren wieder
6 Gutscheine dabei:
2x Getränke, 1x Nudelparty,
1x Eintritt Samstag, 2x Eintritt Sonntag
Nach einem ausgiebigen plantschen in den Thermalbecken und der SUPER leckeren Nudelparty zu der es sogar einen Salat gab gönnten wir uns Ruhe und wollten früh ins Bett.
Aber die Kinder waren wohl anderer Meinung und hielten uns doch ziemlich lange wach, und als Andreas um 21 Uhr einen wackeligen Milchzahn verlor, waren sie erst richtig aufgedreht. Aber um 22 Uhr war dann endlich Schluss.
Samstag konnten wir dann in aller Ruhe unser sehr gutes Frühstück genießen und dann noch gemütlich im Appartement relaxen.

So verließen wir erst gegen 9:20 Uhr die Wohnung zum Einlaufen.

Die Bedingungen waren nahezu optimal, wie angekündigt ca. 0°C und trocken, nur auf den Straßen befand sich noch etwas Matsch.

5 der 6 LT´ler, leider war Carsten vor dem Start unauffindbar.

Petra, Attila und Michael H. liefen 10KM,
Carsten die Halbdistanz
und Michael B. und Stefan den Marathon.
Start war bei den 10KM Läufern um
9:45 Uhr und für Halb- und Marathon ging es um 10 Uhr los, dank den breiten Straßen war hier gleich von Beginn an ein freies Laufen möglich.

Michael wollte die 40 knacken aber auf den letzten 3 KM wurden die KM-Zeiten langsamer und so reichte sein erkämpftes Zeitpolster um 5 Sekunden nicht aus.

So kam er mit seiner tollen 40:04 auf den
5. Platz von 31 Teilnehmern seiner AK M55
Attila nach langer Trainingspause endlich wieder im Ziel bei einem Wettkampf

Nach 47:48 blieb die Uhr für ihn stehen und das Wichtigste er hatte keine Schmerzen.

Petra kämpfte sich nach 3 trainingsfaulen Monaten mit 53:06 auf einen hervorragenden 4. Platz in ihrer AK - W30 und das bei immerhin 16 Starterinnen!

Leider haben wir von Carsten kein Foto aber er machte seine Sache ebenfalls mehr als ordentlich und er stellte sogar eine neue pers. Halbmarathonbestzeit auf und war nach 1:54:25 im Ziel.
 
Michael und Stefan hatten das "Vergnügen"  noch eine weitere Runde zu drehen.

Nach einer relativ kurzweiligen ersten Runde hieß es nun bei gehöriger Einsamkeit gegen den Schweinehund zu kämpfen.
Denn ca. 3/4 der Läufer sind nach der
1. Runde ins Ziel abgebogen.
Leider wollte (und konnte) ich diesmal keine Fotos machen aber es gibt ja genügend andere Berichte z.B.
http://www.marathon4you.de/marathon/thermenmarathon/1599
in denen es viele Bilder von der Strecke gibt.

!!!Endspurt!!!

Die Zeiten waren für Februar nicht ohne:
Stefan 3:23:35 - 6. Platz (von 18 -AK M30)
und für
Michael - 12. Platz (von 18 - AK M30)sprang sogar eine neue pers. Bestzeit mit 3:42:29 raus!!!
Für die Schinderei gab es dann wieder einen schöne Glasmedaille, dieses Jahr im "eckigen-Design"

Nach einer wunderbaren Massage ging es dann zum relaxen ins warme Wasser der Therme.
So müssen sich Profisportler fühlen.

Danach gab es dann noch ein wohlverdientes Bier im Marktrestaurant.

Berichte aus den Vorjahren:
2009
2008
2007
2006

Wir freuen uns schon auf 2011 dann gibt`s wieder ein
All-Inclusiv-Marathon-Wellness-Wochenende.

!!!Liebes Johannesbad VIELEN DANK und macht bitte weiter so!!!
 

Strecke:
2 Runden durch ruhige (sehr ruhige) Dörfer und Felder.
Startgebühr:
27 € incl. schöner Glas Medaille, Massage, Urkunde, Gratis Nudelparty incl. 2 Getränke
Sonstiges:
3 Gratis Eintrittskarten (1 Samstag und 2 Sonntag) fürs Johannesbad
Fazit:
Besser geht´s nimmer, vor allem das Baden vor und nach dem Lauf sind ein Traum
Note:
1+
Offizielle Seite:
www.thermen-marathon.de

--- zurück ---